Viva Figura Konzept

Du hast dich dazu entschlossen, mit dem Viva-Figura Konzept dauerhaft Körperfett abzubauen. Wir unterstützen dich bei deiner Entscheidung und geben dir auf unserer Website wertvolle Informationen, wie du deinen Wunschkörper dauerhaft erreichen kannst. Das Viva Figura Konzept verbindet richtige Ernährung und viel Bewegung. Wir sprechen daher auch von einem Abnehmkonzept, bei dem schon zwei Komponenten für deinen Erfolg ausschlaggebend sind:

1. Richtige Ernährung

Wie beginne ich mit der Ernährung?

Viva Figura telefonische ErnaehrungsberatungAls Erstes musst du eine Bestandsaufnahme machen und deinen Körper besser kennen lernen. Dazu schaust du dir deinen Stoffwechsel genauer an und ermittelst deine Kalorienbilanz. Damit der Körper sein eigenes Körperfett abtransportieren oder abbauen kann, muss die Ernährung stimmen. Die Makronährstoffe (Kohlenhydrate), Eiweiße und Fette können auf unterschiedliche Arten kombiniert werden, aber am Ende des Tages muss die Kalorienbilanz stimmen. Isst man dauerhaft deutlich mehr als der Körper verbraucht, dann wird dieser Körperfett einlagern. Die Kalorien-Formel dazu sieht wie folgt aus:

Kalorienbedarf – Kalorienzufuhr = Änderung Körpergewicht

Erfahre mehr über das Thema Ernährung und die Kalorienbilanz:

Wenn du deine Kalorienbilanz kennst, bist du einen großen Schritt weiter. Wenn du dir bei der Ermittlung schwer tust, nutze eine kostenlose App, um deinen Energiebedarf zu ermitteln. Auf dem Markt gibt es eine große Anzahl von Fitnesstrackern, welche dir deinen Gesamtumsatz an Kalorien pro Tag berechnen.  Erfahre mehr zu Testberichten aktueller Fitnesstracker:

Wie nehme ich nun dauerhaft und kontinuierlich ab?

Um dauerhaft und stetig abzunehmen, musst du mehr Kalorien verbrennen, als du zuführst. Es ist also notwendig, dass du eine negative Kalorienbilanz erreichst. Wenn man seinen Körper mit weniger Energie versorgt, als er benötigt, um ihn zum Abbau von Körperfett zu bewegen, dann muss man ein paar Grundregeln beachten. Viele Menschen machen ihren Stoffwechsel kaputt, indem sie extrem hungern. Sie haben beispielsweise einen Kalorienverbrauch von 2.000 kcal, nehmen aber nur 1.000 kcal zu sich. Wenn die Differenz zwischen Soll- und Ist-Verbrauch zu groß ist, dann wird der Körper aber nicht nur Fett abbauen, sondern auch Muskulatur, um seinen Stoffwechsel herunterzufahren. Daher ist es wichtig, dass das Kaloriendefizit in der Kalorienbilanz nicht mehr als 10 – 20 % beträgt. Hier erfährst du mehr zum Kaloriendefizit.

Natürlich gibt es auch zeitgemäße Apps. die dir bei der Erfassung deiner Mahlzeiten helfen. Hier kannst du nachlesen, mit welchen Apps du das machen kannst:

Was soll ich jetzt essen?

Nachdem du nun schon verstanden hast, dass man mehr Kalorien verbrauchen muss, als man sich zuführt, kommt hier der nächste Schritt. Der nächste Schritt zu deinem Wunschkörper ist die optimale Verteilung der Makronährstoffe. Diese Aufteilung solltest du dir merken und versuchen täglich umzusetzen:

  1. 1,5 g Eiweiß pro kg Körpergewicht
  2. 0,8 g Fett pro kg Körpergewicht
  3. den Rest mit Kohlenhydraten auffüllen
  4. Mikronährstoffvielfalt beachten
  5. Wasser trinken.

Wie du diese fünf Punkte am besten umsetzt erfährst du in diesen Blogbeiträgen:

Wie benutze ich MyFitnessPal zum Abnehmen?

myfitnesspal App
Die kostenlose App gibt es im Play und App Store.

Du weißt nun, wie viel du von welchen Makronährstoffen essen musst. Mit der kostenlosen App MyFitnessPal kannst du spielend leicht nachverfolgen, was du täglich isst und verbrennst. Nachdem du deine Ziele eingestellt hast, beginnst du damit deine Mahlzeiten zu tracken. Dies geht ganz einfach über die Tagebuchfunktion. Hier fügst du alles hinzu, was du über den Tag verteilt isst. Du hast dann eine Zusammenfassungsfunktion „Ernährung“ in der App, welche dir zeigt, ob du deine Makros an diesem Tag erreicht hast. Erfahre mehr über die Bedienung der App:

Wie trickse ich nun dauerhaft meinen Stoffwechsel aus?

Nachdem du nun schon mit ersten Erfolgen gestartet bist, ist es wichtig, dass du deinen Stoffwechsel dauerhaft auf Touren hältst. Bei einer kalorienreduzierten Ernährung ist es wichtig, den Stoffwechsel (hol dir hier die 11 Tipps, um bei deinem Stoffwechsel aufs Gaspedal zu treten) aktiv zu halten. Der Stoffwechsel soll sich auf keinen Fall nach unten hin einpendeln und somit einen JoJo-Effekt begünstigen. Dies geschieht allerdings bereits, wenn man 3 bis 4 Tage ein gleichbleibendes Kaloriendefizit zu sich nimmt. Wir erklären dir daher das Konzept vom Kalorienpendeln als Abnehmvariante:

Mehr erfahren

2. Viel Bewegung

Was kann ich noch machen, um meinen Kalorienverbrauch zu erhöhen?

Viva Figura TrainingsplanBewegung ist ein wichtiger Bestandteil, damit du zu deinem Wunschkörper gelangst. Bewegung heißt nicht immer, täglich Sport zu machen bis man schwitzt, sondern einfach nur, dass man sich bewusst macht, dass jeder Schritt hilft, Kalorien zu verbrennen. Nimm die Treppe, um in den dritten Stock zu gelangen, gehe zum Kopierer für jedes ausgedruckte Blatt und nutze einen Parkplatz, der vom Haupteingang weiter entfernt ist. Du wirst nach einer Weile merken, dass du dich mehr bewegst. Um das nun etwas zu steigern kannst du anfangen, Übungen zu Hause zu machen. Auch hier reichen schon fünf Minuten am Tag.

Dafür brauchst du nur drei Übungen:

  • Unterarmstütz (3 x 30 Sekunden halten)
  • Seitarmstütz (3 x 30 Sekunden halten pro Seite)
  • Bauchmuskelübungen (3 x 30 Wiederholungen gerade Bauchmuskeln)

Das lässt sich weiter steigern mit Laufen, Rad fahren, Inline skaten oder Schwimmen. Diese Abwechslung hilft dir auch, dich immer wieder an deine Grenzen zu bringen. Erfahre mehr zu Trainingsmöglichkeiten, um in Bewegung zu kommen:

Merken