Veröffentlicht am

Trainieren mit dem eigenen Körpergewicht

Kraftübungen mit eigenem Körpergewicht

Die Möglichkeit zum Trainieren mit dem eigenen Körpergewicht gerät leicht in Vergessenheit. Wann haben Sie Ihren letzten Kopfstand geschafft? Wahrscheinlich irgendwann als Kind. Wann haben Sie das letzte Mal einen Handstand geschafft, wahrscheinlich auch eher in der Schule. Dabei müssen es ja nicht einmal die eben genannten akrobatischen Meisterleistungen sein, sondern Übungen wie Liegestütze, Kniebeugen oder Klimmzüge funktionieren auch ganz ohne Fitnessclub und sind mit dem eigenen Körper wunderbar umzusetzen.

Was sind die Vorteile beim Training mit dem eigenen Körper ?

Das Verletzungsrisiko ist minimal und man kann sich nicht überlasten. Der eigene Körper fungiert hierbei als Widerstand und der Körper passt sich nach regelmäßigem Training an. Meist liegt das Problem darin, dass die Übungen für Untrainierte zuerst sehr schwer sind und sich keine oder kaum Erfolge einstellen. Hierbei ist es wichtig, dass den unerfahrenen Sportlern vereinfachte Ausführungsmöglichkeiten der Übungen gezeigt werden. Beispielsweise kann man bei der Ausführung von Liegestützen die Knie am Boden lassen. Damit können auch Untrainierte ein paar Liegestütze schaffen. Eine gesunde Mischung aus Belastung und Erholung bringt den Erfolg. Die Muskeln werden während des Trainings bis zur Muskelerschöpfung beansprucht. Es folgt eine Phase der Regeneration, in der sich die Muskeln ausruhen und stärker werden. Bestenfalls sind die nun erholten Muskeln ein klein wenig stärker, als vor der vorherigen Trainingseinheit und es kann nun der nächste Trainingsreiz folgen.

Training mit dem eigenen Körper ist abwechslungsreich

Durch meine Arbeit als Yogalehrer kann ich das Training mit dem eigenen Körper nur empfehlen. Man hat die notwendigen Trainingsgeräte immer dabei und es lässt sich ein abwechslungsreiches Training gestalten. Neben der Verbesserung des Kraftzustandes, verbessert sich auch die Ausdauer und vor allem die Beweglichkeit. Natürlich muss es nicht Yoga sein, aber Yoga bietet einen ganzheitlichen Ansatz zur Verbesserung des körperlichen und geistigen Zustandes. Hier kann jeder selbst entscheiden, was ihm am meisten Spaß macht.

Im folgenden Blogbeitrag zeige ich euch ein kleines 15 Minuten Training zur Verbesserung von Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit. Viel Spaß dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.