Veröffentlicht am

Steffen Kraft testet das Viva Figura Konzept

Steffen Kraft testet Viva Figura Konzept

Wir arbeiten ständig an der Weiterentwicklung des Viva Figura Konzeptes und vertrauen dabei unseren Testimonials, die uns viel Rückmeldung geben. Natürlich testen wir das Konzept aus Ultraschall, Bewegung und Ernährung auch selbst. Den Anfang macht unser Vertriebsleiter Steffen Kraft, der dich auf seinem persönlichen Weg mitnimmt, um sein Gewicht zu reduzieren für sein persönliches Wunschgewicht.

Warum Steffen Kraft abnehmen möchte

Nachdem ich mich ungefähr ein Jahr lang aufgrund diverser Umstände nicht um mein Gewicht gekümmert habe, hat sich mein Gewicht und mein Körperfettgehalt in bisher ungeahnte Sphären nach oben bewegt. Ich musste einen Schlussstrich ziehen und entschied mich in der Sylvesternacht – wie es sicherlich viele andere auch vorhaben – etwas an meiner Ernährung und Bewegung zu ändern.

Die ersten 8 Wochen Bewegung und Ernährung

Defizit in der KalorienbilanzIch habe direkt mit 3 bis 4x Krafttraining pro Woche begonnen. Meistens habe ich im Anschluss an das Krafttraining noch 15 bis 20 Minuten auf dem Crosstrainer absolviert, um einen zusätzlichen Gesundheitsreiz für mein Herz-Kreislaufsystem zu setzen. Meine Ernährung sah in den ersten acht Wochen so aus, dass ich mich eiweißreich und fettarm ernährt habe. Meinen Grundumsatz habe ich bei 2400 kcal eingeschätzt und ein tägliches Defizit von 500 kcal durch die Ernährung eingebaut. An Trainingstagen habe ich immer etwas mehr gegessen, je nach Hunger. Durch das zusätzliche Kaloriendefizit im Training, blieb ja trotzdem immer noch ein Defizit übrig. Die zugeführten Kalorien waren somit nie jeden Tag gleich und garantieren somit einen Stoffwechsel, der auf Trab bleibt. Der Gewichtsverlust und Körperfettverlust ging wöchentlich stetig voran. Das Ausgangsgewicht lag bei 113 kg und liegt nach den acht Wochen nun bei 106,7 kg.

Wöchentliches Updates vom Steffen Kraft Programm

Damit du von meinen Ausführungen profitieren kannst, kommen ab sofort wöchentliche Updates mit den jeweiligen Hintergründen dazu und Ideen für Mahlzeiten.

Woche 9

Der März beginnt und ich habe meinen Ernährungsplan nun etwas vereinheitlicht, da ich festgestellt habe, dass mir das gut tut. Meine Kalorien werden ab sofort konstant hoch und runter pendeln und es wird einen Ladetag in der Woche geben, an denen ich es mir so richtig gut gehen lassen kann. Hungern musste ich bis dato nicht wirklich.

Meinen Kalorienumsatz nehme ich immer noch mit 2400 kcal an und plane ein tägliches Defizit von 500 kcal ein. An Trainingstagen gibt es bei mir mehr Kalorien, da ich ja auch sportlich aktiv bin. An Regenerationstagen gibt es dafür dann sehr wenige Kalorien und erinnert damit eher an einen Fastentag. Das Eiweiß bleibt an diesen Tagen trotzdem hoch. Am Wochenende habe ich einen Ladetag, an denen es richtig viele Kohlenhydrate gibt und die Speicher damit aufgefüllt werden. Die Kalorien an den unterschiedlichen Tagen sahen wie folgt aus:

Wochentag Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag Summe Mittelwert
Grundumsatz 2.400 2.400 2.400 2.400 2.400 2.400 2.400 16.800
Eiweiß 208 166 254 231 239 159 224 211,57
Kohlenhydrate 244 34 203 64 251 417 242 207,86
Fett 52 27 46 53 38 95 37 49,71
Kalorien 2.319 1.085 2.269 1.729 2.324 3.477 2.277 15.480 2.211,43
Netto 1.799 1.085 1.669 1.729 1.654 3.477 1.677 13.090 1.870,00
Defizit -601 -1315 -731 -671 -746 1.077 -723 -3.710 -530,00

Damit hat sich ein Kaloriendefizit in dieser Woche aus Ernährung und Sport von 3710 kcal ergeben. Das Gewicht hat sich in dieser Woche von 106,7 kg auf 106,2 kg verändert.

Messbare und sichtbare Erfolge

Da es mit der aktuellen Strategie immer noch messbare und sichtbare Erfolge gibt, bleibt diese erst einmal unverändert. Die kommende Woche esse ich weiterhin viel Eiweiß und wenig Fett. Die restlichen Kalorien fülle ich mit Kohlenhydraten auf. Mehr dazu nach der nächsten Woche.

Bei Fragen, einfach hier kommentieren.

Veröffentlicht am

Milon-Zirkeltraining im Bodybalance

Milon-Zirkeltraining im Bodybalance

Der FLOW WOLF aus Wolfsburg testet regelmäßig Fitnessanbieter. Wir dürfen die Beiträge bei uns veröffentlichen und stellen daher die Erfahrungen hier vor. Denn nichts ist spannender als einen persönlichen Einblick zu erhalten und sich ein genaures Bild von der Fitnessvariante bzw. Sportart zu machen. Zum vollständigen Lesen des Artikels auf „Weiterlesen“ klicken. Dann gelangst du zur FLOW WOLF Seite. Heute stellen wir das Milon-Zirkeltraining im Bodybalance vor.

Milon-Zirkeltraining im Bodybalance Wolfsburg

Milon Zirkel Body Balance

Das Zirkeltraining kennt wohl noch jeder aus seinem Sportunterricht. Effektiv werden dabei an verschiedenen Stationen verschiedene Muskelgruppen trainiert. Dasselbe Prinzip verfolgt der Milon-Zirkel, den ich im Bodybalance ausprobiert habe. Auch hier wird man als Neuling zunächst nach seinen Zielen und etwaigen Gesundheitsproblemen, auf die der Trainer eventuell Rücksicht nehmen müsste, befragt.
Im Bodybalance werden zwei Zirkel angeboten: der Kraft-Ausdauer-Zirkel sowie der Kraft-Zirkel. Im Kraft-Ausdauer-Zirkel sind neben acht Geräten an denen Übungen für die Muskelkraft durchgeführt werden auch zwei Fahrräder für eine Ausdauereinheit eingebaut. Der Kraft-Zirkel besteht hingegen nur aus Kraftübungen. Der Ablauf der beiden Zirkel ist jedoch identisch.

Speicherkarte für bequemes Fitnesstraining im Bodybalance

Milon-Zirkeltraining im Bodybalance
Fotos: FLOW WOLF

Ich erhalte zuerst eine Speicherkarte mit der ich mich im System und anschließend direkt an dem Gerät einlogge. Beim ersten Mal stellt der Trainer das Gerät für den Sportler der Größe entsprechend richtig ein und erklärt die Übung. Die Einstellungen zu Körpermaße und zu den genutzten Widerständen werden auf der Karte gespeichert, so dass sich das Gerät beim nächsten Mal automatisch wieder auf den aktuellen Stand einstellt. Gewichtscheiben, die man hier auflegen muss, fehlen somit vollständig. Dadurch können diese Geräte mit unterschiedlichem Einsatz von Widerstand arbeiten und die Belastung für den Muskel variieren. Effektiv ist dabei der Einsatz eines höheren Widerstands bei der Muskelausdehnung. Bei den üblichen Geräten mit Gewichten ist dies nicht möglich.
Das Training ist hierbei durch eine Zeitvorgabe getaktet, die durch eine leuchtende Säule in der Mitte des Zirkels angezeigt wird. Während sie im Kraft-Ausdauer-Zirkel 60 Sekunden lang grün leuchtet, werden die Übungen durchgeführt. In der 40-sekündigen roten Phase, wird pausiert und das Gerät gewechselt. Lediglich die Ausdauergeräte werden hingegen sechs Minuten lang genutzt. Beim Kraft-Zirkel wird die Belastungszeit auf 45 Sekunden verkürzt und der Widerstand erhöht. Dadurch wird ein anderer Trainingsreiz gesetzt.

Durch die Speicherung auf der Kundenkarte hat auch der Trainer langfristig jederzeit die Möglichkeit, die Trainingseinheiten zu überblicken und dem Sportler Tipps zu geben, wie er sich weiterentwickeln kann. Die Daten können im System ausgewertet und die Trainingsplanung dementsprechend angepasst werden. Der Trainer kann dadurch auch den Sportler an seinen nächsten gemeinsamen Trainingstermin erinnern oder mal nachfragen, warum er denn schon eine Weile nicht beim Training war. Eine schöne Möglichkeit sich selber weiter zum Sport zu motivieren und bei einigen Fitnessmuffeln der richtige Weg, um sich aktiv zu halten.

Weiterlesen

Veröffentlicht am

Paleo – was steckt hinter der neuen Ernährungsvariante

Paleo Ernährung kurz erklärt

Hinter dem Begriff der Paleo-Ernährung versteckt sich die Ernährung der Ur-Menschen, also die Art und Weise, wie sich die Menschen bereits zur Steinzeit ernährt haben. Die Hauptbestandteile bilden dabei Lebensmittel, welche es zu dieser Zeit bereits gegeben hat. Es geht im Prinzip darum, dass der Körper über die jahrmillionen von Jahre an Erfahrung am besten mit den urtypischen Lebensmitteln umgehen kann.

Paleo bedeutet natürliche und unverarbeitete Lebensmittel

Zur Paleo Ernährung gehört auch FischWie bereits in der Überschrift erwähnt ist Paleo eine Ernährungsvariante und somit keine trendige – erfolglose – Diät. Im Grunde vertraut man Produkten, die es schon immer gab und auch immer noch natürlich und unverarbeitet verfügbar sind. Dazu zählen:

•    Obst und Gemüse
•    Fleisch und Fisch
•    Eier
•    Nüsse und Samen

Paleo verzichtet auf verarbeitete Lebensmittel

Natürlich können auch die oben genannten Lebensmittel verarbeitet sein, z.B. Obst und Gemüse, welches industriell haltbar gemacht wurde für einen langen Transportweg. Das du immer auf frische, regionale Ware zugreifen sollst, darauf gehen wir hier nicht näher ein. Bei Paleo musst du auch verzichten. Denn verarbeitete Lebensmittel sind tabu:

•    Getreideprodukte
•    Hülsenfrüchte
•    industriell verarbeitete Milchprodukte
•    Zucker

Wieso unterscheidet Paleo in verarbeitete und unverarbeitete Lebensmittel?

Paleo argumentiert damit, dass unser Körper an die zuerst genannten Lebensmittel am besten angepasst ist, da er sie über einen Zeitraum von 2,5 Millionen Jahren zu sich genommen hat, wohin gegen die verarbeiteten Lebensmittel dem Menschen erst einen relativ kurzen Zeitraum zur Verfügung stehen. Getreide- und Milchprodukte kennt der Mensch erst seit ca. 10 Tausend Jahren, verarbeitetes Mehl und Zuckerprodukte erst seit ca. 100 Jahren und Antibiotika sowie Hormone in der Viehzucht erst seit ca. 10-20 Jahren.

Was ist bei Paleo nicht erlaubt?

Getreideprodukte werden bei Paleo in jeglicher vermieden, da sie Gluten, Lektine (pflanzeneigene Abwehrproteine) und Phytate enthalten. Diese hindern den Körper daran, wichtige Mineralien aufnehmen zu können. Ähnlich argumentiert Paleo bei den Hülsenfrüchten. Weiterhin sind in Getreideprodukten und Hülsenfrüchten sehr viel Kohlenhydrate enthalten, welche bei Paleo nicht zu den Hauptenergieträgern zählen. Auf Milchprodukte wird bei Paleo verzichtet, da vielen Menschen das Enzym Lactase fehlt und somit die Fähigkeit Milchzucker abzubauen. Die Hormonbelastung in der Milch durch die Industrie ist ebenfalls ein Punkt. Alles in allem führt es dazu, dass Milchprodukte dem Körper mehr schaden, als dass sie etwas Gutes bewirken würden. Zucker wird in der Paleoernährung vermieden, da er den Insulinspiegel des Menschen massiv beeinflußt und damit für eine Gewichtszunahme und Diabetes verantwortlich ist. Raffinierte Pflanzenöle und Fette sind deshalb bei Paleo nicht erlaubt, weil sie schnell oxidieren und dadurch viele freie Radikale aufweisen. Somit sind sie sehr ungesund und haben meist ein ungünstiges Fettsäurenverhältnis. Auf industriell verarbeitetes Fleisch wird ebenfalls verzichtet, da dieses sehr oft mit Zucker, Farbstoffen oder Geschmacksverstärkern versetzt ist.

Unser Fazit von Paleo

„Paleo ist keine Diät, sondern eine bewusste Ernährungsweise, daher werden hier auch keine Kalorien oder Punkte gezählt. Dafür wird Genuss großgeschrieben.“ Steffen Kraft, hat Paleo für Viva Figura vier Wochen lang getestet

Walnüsse und Haselnüsse zählen zur Paleo ErnährungSteffen Kraft zieht ein Resumee:
„Es ist von meiner Seite kritisch anzumerken, dass Paleo so nicht funktionieren kann. Der menschliche Körper wird auch bei einer Paleoernährung, welche sich im dauerhaften kalorischen Überfluss befindet, Körperfett einlagern. Dabei ist es völlig egal, wie sich diese Kalorien zusammensetzen. Sicherlich kann es sein, dass man schwerer in einen Überschuss kommt, wenn man sich an die Paleorichtlinien hält.“

Was soll man nun bei Paleo essen?

Gemüse zählt zur richtigen Paleo ErnährungGemüse ist die Basis der Paleoernährung, weil es voller wichtiger Ballaststoffe und sekundären Pflanzenstoffen ist. Fleisch ist ebenfalls ein wichtiger Bestandteil der Paleo Ernährung und liefert für die Muskeln wichtige Proteine, gesunde Fette und wertvolle Vitamine. Neben Fisch- und Meeresfrüchten zählen auch Eier zu den Lebensmitteln, welche bei Paleo als wichtig erachtet werden. Neben Obst, Nüsse und Samen sind auch gesunde Öle und Fette ein erlaubtes Lebensmittel. Zu den Letzteren zählen Ghee (geklärte Butter) und ausgewählte (kaltgepresste) Pflanzenfette wie Oliven-, Kokos- und Avocado-Öl.

Veröffentlicht am

Unser Ultraschallgerät kurz erklärt

Viva Figura Ultraschallbehandlung Bauchumfang reduzieren

Gerade wenn du das erste Mal unser Ultraschallgerät benutzt, betrittst du Neuland. Wir möchten dir mit diesem Blogbeitrag helfen, dass du dich sofort zurechtfindest. Es ist sehr einfach und bei mehrfacher Nutzung klappt das reibungslos, das Ultraschallgerät zu bedienen.

Wie ist der genaue und sichere Ablauf bei einer Ultraschallbehandlung?

Als Erstes wird das Ultraschallgerät mit einem Kippschalter unten links eingeschaltet. Das Gerät hat nun Strom. Am Gerät selbst können die nötigsten Einstellungen mit nur wenigen Handgriffen eingestellt werden.

Viva Figura UltraschallgerätMit den Pfeilen nach links und rechts lassen sich die Behandlungsminuten verstellen. Die Grundeinstellung beträgt 5 Minuten. Erhöhe die Zeit auf 10 Minuten. Mit den Pfeilen nach oben und unten läßt sich die Behandlungsintensität verstellen. Diese wird im linken Rand des Displays mit Balken dargestellt. Wir empfehlen dir die erste Behandlung mit Intensität 3 zu beginnen, um eventuelle Verbrennungen bei sehr empfindlicher Haut vorzubeugen. Dies tritt allerdings nur in sehr seltenen Fällen auf und kann auftreten wenn du den Ultraschallkopf nicht ständig kreisend bewegst. Sofern in den ersten Behandlungsminuten keine empfindliche Rötung im Behandlungsgebiet auftritt, kannst du die Intensität auch um eine Stufe erhöhen. Die Änderung der Intensität ist während der Behandlung jederzeit möglich. Der Knopf in der Mitte startet die Ultraschallbehandlung. Ein erneutes Drücken des Knopfes während der Behandlung, lässt diese stoppen und die Zeit wieder auf die zuvor eingestellte Startdauer zurückspringen.

Was mache ich nun, wenn das Ultraschallgerät eingestellt ist?

Nachdem das zu behandelnde Gebiet mit dem Studiomitarbeiter besprochen wurde und das Gerät eingestellt ist, macht man eine ausreichende Menge Ultraschallgel auf den Ultraschallkopf. Dieses wird anschließend auf dem Behandlungsgebiet verteilt. Es sollte nun jede Körperstelle mit Gel bedeckt sein, welche in den ersten zehn Minuten beschallt wird. Das zweite Behandlungsgebiet wird vor Beginn der zweiten zehn Minuten Behandlungszeit erneut mit Gel eingeschmiert. Nachdem das Gerät aktiviert wurde, drücke nun den Behandlungskopf auf das Behandlungsgebiet und bewege diesen mit mittelfestem Druck und mit kreisenden Bewegungen entlang des Behandlungsgebietes. Fahre dieses immer wieder ab. Die kreisenden Bewegungen sollten so langsam wie möglich durchgeführt werden, damit ein und die selbe Stelle möglichst lange beschallt wird, nur so kann sich die Fettzelle entsprechend erhitzen. Falls es nun am Ultraschallkopf unangenehm heiß werden sollte, dann reduziere die Behandlungsintensität oder mache etwas schnellere kreisende Bewegungen. Hier musst du die ersten Behandlungen etwas probieren.

Was ist mit diesem summenden Ton in meinem Kopf?

Während der Behandlung entsteht durch die Frequenz des Ultraschalls ein Summton in deinem Kopf. Dieser ist völlig ungefährlich und wird von jedem unterschiedlich wahrgenommen. Dies kann von unauffällig bis hin zu unangenehm sein. Hier musst du dir deine eigene Meinung bilden, je nach deiner Empfindlichkeit. Die Behandungszeit läuft während der Behandlung rückwärts und meldet jede Minute einen Piepton. Nach Ablauf der Behandlungszeit geht das Gerät automatisch aus und springt in die zu Beginn eingestellte Voreinstellung zurück.

Nimm nun erneut das Gel und verteile es auf dem zweiten Behandlungsgebiet. Dann schalte das Gerät mit dem mittleren Knopf wieder ein und wiederhole die Behandlung. Wenn du Fragen hast, wende dich an einen Studiomitarbeiter oder schreibe uns eine E-Mail an ultraschall (@) viva-figura.de

Was mache ich nach der Ultraschallbehandlung?

Wasser trinken nach der UltraschallbehandlungDirekt nach der Ultraschallbehandlung solltest du Wasser trinken und deine Ernährung beobachten. Kurzkettige Kohlenhydrate, wie Nudeln, Brot oder Süßigkeiten sind tabu solange du keinen Sport getrieben hast. Spätestens ein bis zwei Tage nach der Behandlung solltest du Sport machen, um deinen Stoffwechsel in Gang zu bringen. Im Optimalfall trainierst du direkt nach der Ultraschallbehandlung.

Viel Spaß dabei und gute Erfolge. Bitte denk daran, dass sich die Ergebnisse verbessern, wenn du dich viel bewegst und gesund ernährst.

Veröffentlicht am

Kostenlose Ultraschallbehandlung im BadeLand Wolfsburg

Kostenlose Ultraschallbehandlung im BadeLand Wolfsburg

Das BadeLand Wolfsburg ist eine Freizeit- und Sporteinrichtung, die viel Wert auf Gesundheit legt. Neben dem Askero Day Spa und Actic Fitness bietet auch die Küche saisonale Gerichte an, um einer gesunden Ernährung gerecht zu werden. Zum Start der Kooperation mit Viva Figura findet am 8. Januar 2016 eine kostenlose Ultraschallbehandlung statt.

Kostenlose Ultraschallbehandlung im BadeLand Wolfsburg

Kostenlose Ultraschallbehandlung im BadeLand WolfsburgMit der Aktion am 8. Januar 2016 geht das BadeLand einen weiteren Schritt in die bewusste Wahrnehmung des eigenen Körpers. Das Viva Figura Konzept basiert auf drei Säulen, die dazu beitragen, dass man sich selbst in Form bringt und in seinem Körper wohlfühlt. Neben den Beratungsleistungen zur regelmäßigen sportlichen Betätigung, gibt es auch Tipps zur richtigen Ernährung. Dazu ist kürzlich ein Kochbuch erschienen, welches kostenlos im BadeLand ausliegt. Um kostenlos eine Ultraschallbehandlung ausprobieren zu können, kann man sich im Foyer vom BadeLand Wolfsburg mit seiner Wunschuhrzeit eintragen oder eine E-Mail an ultraschall@viva-figura.de schicken. Es fällt nur der reguläre Eintrittspreis für die SaunaLandschaft bzw. MitternachtsSauna im BadeLand Wolfsburg an.

Was macht Ultraschall genau?

Bei der Ultraschallbehandlung sorgen die Ultraschallwellen dafür, dass lokal Fett abgebaut werden kann, an Stellen, an denen der Körper das Fett nur schwer hergibt. Deswegen wird unser Konzept komplettiert durch Bewegungstipps und Ernährungsberatung. Fragen beantworten wir dir vor Ort persönlich.

„Wir zeigen kostenlos die richtige Nutzung des Ultraschalls und erklären was man bei Ernährung und Bewegung beachten sollte, um langfristige Fortschritte zu erkennen.“ Steffen Kraft, Vertriebsleiter BK Gesundheitskonzepte GmbH

Was ist das BadeLand Wolfsburg?

SaunaLandschaft im BadeLand WolfsburgDas BadeLand Wolfsburg ist eine Freizeit- und Sporteinrichtung, die viel Wert auf Gesundheit legt. Neben dem Askero Day Spa und Actic Fitness bietet auch die Küche saisonale Gerichte an, um einer gesunden Ernährung gerecht zu werden.

„Das BadeLand Wolfsburg bietet einen hohen Freizeit- und Erlebniswert. Es steht aber auch auf Grund der Sport- und Präventionsangebote für ein bewusstes Lebensgefühl. Daher sehe ich Viva Figura als weiteren Baustein in unserem ganzheitlichen Angebot für unsere Gäste.“ Torsten Krier, Betriebsleiter BadeLand Wolfsburg