Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Jogging: Ist das etwas für mich?

Jogging joggen laufen

Eine wunderschöne Methode, um etwas für seine Gesundheit zu tun, ist Cardiotraining in Form von Jogging. In diesem Blogbeitrag beschäftigen wir uns einmal mit den Laufeinsteigern. Wenn du mit dem Laufen beginnen möchtest, dann solltest du ein paar Grundregeln beachten, damit du auch dauerhaft Spaß am Joggen hast.

Die passenden Schuhe

Auf jeden Fall brauchst du ein paar anständige Laufschuhe, die genau auf deinen Körper- und Lauftyp abgestimmt sind. Man kann hier ein Vermögen ausgeben, muss das aber nicht unbedingt. Auf jeden Fall solltest du zu einem Fachhändler gehen und dich beraten lassen. Dieser sollte dich beim Joggen beobachten und dir dann die entsprechenden Schuhe empfehlen können. Es ist wichtig, dass dein Fuß beim Joggen richtig abrollt und ausreichend gedämpft ist. Dann hast du auch dauerhaft Spaß am Joggen und bleibst schmerzfrei.

Pulsuhr, ja oder nein?

Ein herzfrequenzgesteuertes Training ist auf Dauer total sinnvoll und notwendig. Es gibt mittlerweile einige gute Hersteller von Pulsuhren. Für den Einstieg kannst du aber auch noch darauf verzichten. Wenn du gemerkt hast, dass dir das Joggen Spaß macht, dann solltest du aber über eine Investition in eine Pulsuhr nachdenken.

Wie starte ich nun?

Am besten beginnst du dein Joggingtraining, indem du aktive Laufphasen mit aktiven Gehpausen kombinierst. Das könnte beispielsweise so aussehen, dass du eine Minute lang gehst und dann zwei Minuten mit lockerem Tempo joggst. Du solltest dich beim Joggen immer noch unterhalten können, dann ist das Tempo auf keinen Fall zu hoch. Dann folgt wieder eine aktive Gehpause usw. Zu Beginn reicht es, wenn deine gesamte Trainingseinheit ca. 30 Minuten dauert. Falls du nach einer halben Stunde aber noch sehr fit sein solltest, dann kannst du ruhig ein paar Minuten dranhängen.

Regelmäßig Laufen

Achte nun darauf, dass du regelmäßig Joggen gehst, d.h. drei Mal pro Woche sollten es schon sein. Von Woche zu Woche kannst du nun die Länge deiner Joggingintervalle erhöhen und die Pausen dabei gleich lassen. Du wirst merken, dass du dich von Woche zu Woche verbessern wirst, bis du nach einigen Wochen durchgehend laufen kannst. Nun macht es auch Sinn sich mit herzfrequenzgesteuertem Training auseinander zu setzen. Hierzu mehr in einem der nächsten Blogbeiträge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.