Geschrieben am

Vegane Ernährung – Trend oder eine gesunde Alternative

vegan

In den kommenden Blogbeiträgen möchten wir uns einmal der veganen Ernährung widmen. Ist sie nur ein aktueller Trend oder bietet sie eine gesunde Alternative zu den Fleischessern?

Was essen Veganer?

Zu Beginn müssen wir erst einmal klären, was Veganer eigentlich essen und was nicht. Streng genommen essen Veganer keine Tiere und auch nichts was vom Tier kommt. Damit sind alle Milchprodukte gemeint, Eier und beispielsweise auch Honig. Du denkst dir nun sicher, dass jetzt kaum noch etwas zum Essen übrig bleibt. Dies ist aber nur auf den ersten Blick so, denn Veganer essen alles, was es an Obst und Gemüse zu bieten gibt. Darüber hinaus alles was aus Getreiden gemacht wird, sowie Hülsenfrüchte und Sojaprodukte.

Ist eine vegane Ernährung gesund?

Um zu klären, ob eine vegane Ernährungsform gesund ist, sollten wir uns erst einmal die Versorgung mit den Makro- und Mikronährstoffen ansehen. Beginnen wir mit den Proteinen.

Proteine oder Eiweiß in der veganen Ernährung

Es gibt eine Reihe von pflanzlichen Eiweißlieferanten, welche den Körper mit den notwendigen Aminosäuren versorgen können. Dazu zählen z.B. eine große Anzahl an unterschiedlichen Hülsenfrüchten, wie Linsen, Erbsen und Bohnen. Getreide liefert ebenfalls einen nennenswerten Anteil an pflanzlichen Eiweißen, letztlich aber auch die Sojabohne und der daraus gewonnene Tofu versorgt den Körper mit allen notwendigen Aminosäuren, die der Körper benötigt.

Gute Fette?

Am Beispiel der guten Fette nehmen wir hier einmal die mehrfach ungesättigten Fettsäuren, welche man im fetten Seefisch findet. Diese sind bekanntlich essentiell notwendig für einen gesunden Organismus. Gibt es denn auch in der veganen Ernährung ein Pendant dazu? Die Antwort muss hier ganz klar „Ja“ sein. In der veganen Ernährung kann man seinen Bedarf an gesunden Fetten durch eine Vielzahl von Samen und Nüssen decken, beispielhaft seien hier Leinsamen, Chiasamen und Walnüsse zu nennen.

Komplexe Kohlenhydrate

Als letzten Makronährstoff beleuchten wir nun noch die komplexen Kohlenhydrate. Auch in dieser Kategorie punktet die vegane Ernährung, denn Gemüse und auch Getreide sind optimale Lieferanten von komplexen Kohlenhydraten.

Bleiben noch die Mikronährstoffe, also Vitamine, Mineralien und Spurenelemente

Dadurch, dass der Veganer bei der Zusammenstellung seiner Mahlzeiten unterschiedlichste Gemüsesorten und Kräuter kombiniert und auch beim Obst viele verschiedene Obstsorten zu Essen bekommt, ist auch die Versorgung mit Mikronährstoffen als optimal anzusehen.

Vegane Ernährung und Sport

Viele Menschen äußern Bedenken, dass sie mit einer veganen Ernährungsform keine sportlichen Leistungen mehr zustande bringen könnten. Dies werden wir im nächsten Blogbeitrag näher für dich beleuchten. Dazu werden wir auch die veganen Kochbücher von Attila Hildmann näher beleuchten.

Vegane Ernährung