Geschrieben am

Steffen Kraft testet das Viva Figura Konzept

Steffen Kraft testet Viva Figura Konzept

Wir arbeiten ständig an der Weiterentwicklung des Viva Figura Konzeptes und vertrauen dabei unseren Testimonials, die uns viel Rückmeldung geben. Natürlich testen wir das Konzept aus Ultraschall, Bewegung und Ernährung auch selbst. Den Anfang macht unser Vertriebsleiter Steffen Kraft, der dich auf seinem persönlichen Weg mitnimmt, um sein Gewicht zu reduzieren für sein persönliches Wunschgewicht.

Warum Steffen Kraft abnehmen möchte

Nachdem ich mich ungefähr ein Jahr lang aufgrund diverser Umstände nicht um mein Gewicht gekümmert habe, hat sich mein Gewicht und mein Körperfettgehalt in bisher ungeahnte Sphären nach oben bewegt. Ich musste einen Schlussstrich ziehen und entschied mich in der Sylvesternacht – wie es sicherlich viele andere auch vorhaben – etwas an meiner Ernährung und Bewegung zu ändern.

Die ersten 8 Wochen Bewegung und Ernährung

Defizit in der KalorienbilanzIch habe direkt mit 3 bis 4x Krafttraining pro Woche begonnen. Meistens habe ich im Anschluss an das Krafttraining noch 15 bis 20 Minuten auf dem Crosstrainer absolviert, um einen zusätzlichen Gesundheitsreiz für mein Herz-Kreislaufsystem zu setzen. Meine Ernährung sah in den ersten acht Wochen so aus, dass ich mich eiweißreich und fettarm ernährt habe. Meinen Grundumsatz habe ich bei 2400 kcal eingeschätzt und ein tägliches Defizit von 500 kcal durch die Ernährung eingebaut. An Trainingstagen habe ich immer etwas mehr gegessen, je nach Hunger. Durch das zusätzliche Kaloriendefizit im Training, blieb ja trotzdem immer noch ein Defizit übrig. Die zugeführten Kalorien waren somit nie jeden Tag gleich und garantieren somit einen Stoffwechsel, der auf Trab bleibt. Der Gewichtsverlust und Körperfettverlust ging wöchentlich stetig voran. Das Ausgangsgewicht lag bei 113 kg und liegt nach den acht Wochen nun bei 106,7 kg.

Wöchentliches Updates vom Steffen Kraft Programm

Damit du von meinen Ausführungen profitieren kannst, kommen ab sofort wöchentliche Updates mit den jeweiligen Hintergründen dazu und Ideen für Mahlzeiten.

Woche 9

Der März beginnt und ich habe meinen Ernährungsplan nun etwas vereinheitlicht, da ich festgestellt habe, dass mir das gut tut. Meine Kalorien werden ab sofort konstant hoch und runter pendeln und es wird einen Ladetag in der Woche geben, an denen ich es mir so richtig gut gehen lassen kann. Hungern musste ich bis dato nicht wirklich.

Meinen Kalorienumsatz nehme ich immer noch mit 2400 kcal an und plane ein tägliches Defizit von 500 kcal ein. An Trainingstagen gibt es bei mir mehr Kalorien, da ich ja auch sportlich aktiv bin. An Regenerationstagen gibt es dafür dann sehr wenige Kalorien und erinnert damit eher an einen Fastentag. Das Eiweiß bleibt an diesen Tagen trotzdem hoch. Am Wochenende habe ich einen Ladetag, an denen es richtig viele Kohlenhydrate gibt und die Speicher damit aufgefüllt werden. Die Kalorien an den unterschiedlichen Tagen sahen wie folgt aus:

Wochentag Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag Summe Mittelwert
Grundumsatz 2.400 2.400 2.400 2.400 2.400 2.400 2.400 16.800
Eiweiß 208 166 254 231 239 159 224 211,57
Kohlenhydrate 244 34 203 64 251 417 242 207,86
Fett 52 27 46 53 38 95 37 49,71
Kalorien 2.319 1.085 2.269 1.729 2.324 3.477 2.277 15.480 2.211,43
Netto 1.799 1.085 1.669 1.729 1.654 3.477 1.677 13.090 1.870,00
Defizit -601 -1315 -731 -671 -746 1.077 -723 -3.710 -530,00

Damit hat sich ein Kaloriendefizit in dieser Woche aus Ernährung und Sport von 3710 kcal ergeben. Das Gewicht hat sich in dieser Woche von 106,7 kg auf 106,2 kg verändert.

Messbare und sichtbare Erfolge

Da es mit der aktuellen Strategie immer noch messbare und sichtbare Erfolge gibt, bleibt diese erst einmal unverändert. Die kommende Woche esse ich weiterhin viel Eiweiß und wenig Fett. Die restlichen Kalorien fülle ich mit Kohlenhydraten auf. Mehr dazu nach der nächsten Woche.

Bei Fragen, einfach hier kommentieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.