Geschrieben am

Proteinreiche Lebensmittel

proteine Ernährung

Im Hinblick auf eine proteinreiche Ernährung ist es wichtig zu wissen, in welchen Lebensmitteln eine nennenswerte Portion Eiweiß, also Protein vorhanden ist. Natürlich findet sich in fast allen Lebensmitteln Eiweiß wieder, aber in diesem Blogbeitrag geht es um die proteinreichen Hauptlieferanten, welche dich mit viel Eiweiß versorgen. Schließlich solltest du am Tag bis zu 1,5 g pro kg Körpergewicht an Eiweiß zu dir nehmen.

Proteinreiche tierische Lebensmittel

In tierischen Lebensmitteln findet man vor allem in unverarbeiteten Fleischerzeugnissen einen sehr hohen Anteil an Eiweiß. Dabei spielt es keine so große Rolle, ob das Fleisch nun vom Rind, Schwein oder Huhn stammt. Lediglich der Fettgehalt variiert hierbei. Eier stellen ebenfalls einen sehr guten Eiweißlieferanten dar. Fisch in all seinen Variationen liefert dir ebenfalls wichtiges Eiweiß für dein Muskelwachstum. Auch hier variiert eher der Fettgehalt der Fische. Fettreiche Fische wie Makrele, Hering, Lachs oder Sardine sind genauso gute Eiweißlieferanten, wie die eher mageren Varianten aus dem Wasser. Grundsätzlich kann man sagen, dass ein unverarbeiteter Fisch einen sehr guten Eiweißlieferanten darstellt.

Proteinreiche ErnährungProteinreiche Milchprodukte

Auch bei den Milchprodukten gibt es sehr gute Eiweißlieferanten. Wenn du Milchprodukte gut verträgst, dann solltest du diese auch zur Deckung deines Eiweißbedarfs heranziehen. Sehr gute Eiweißlieferanten sind vor allem Käse, Quark und körniger Frischkäse. Bei den ersten beiden kann wieder der Fettgehalt variieren und er sollte so gewählt werden, dass er in den Tagesbedarf hineinpasst. Wie der aussehen sollte kannst du in dem Beitrag dazu noch einmal nachlesen. Ein sehr eiweißreicher und sogleich sehr magerer Käse ist der Handkäse.

Proteinreiche ErnährungPflanzliche Eiweißlieferanten

Natürlich kannst du deinen Tagesbedarf an Eiweiß auch aus pflanzlichen Lebensmitteln beziehen. Hierbei gibt es verschiedene sehr gute Eiweißlieferanten.

Hülsenfrüchte sind beispielsweise ein sehr guter Eiweißlieferant, dazu zählen vor allem Linsen, Bohnen und Erbsen. Beim Getreide kannst du vor allem auf Amaranth und Quinoa zurückgreifen, um einen erstklassigen Eiweißlieferanten zu bekommen, aber auch andere Getreidesorten haben Eiweißwerte, mit denen sie sich nicht verstecken müssen.

Nüsse und Samen sind ebenfalls sehr gute Eiweißlieferanten. Zu den Spitzenreitern bei den Nüssen zählen beispielsweise die Mandel, die Walnuss und bei den Samen der Leinsamen. Hierbei sollte allerdings auch wieder der Fettanteil beachtet werden. Algen sind ebenfalls sehr gute Eiweißlieferanten. Spitzenreiter ist hier die getrocknete Nori-Alge.

proteine ErnährungPflanzliche und tierische Lebensmittel sind beide gut dafür geeignet, um deinen Bedarf an Eiweiß zu decken. Du solltest als aller erstes darauf achten, dass dein Körper die Lebensmittel auch verträgt und dann kannst du es dir schmecken lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.